Reisezielinfos                                                      

 

http://cluster1.loc1.ffm.synaix.de/images/content/almanach/Karten/KA_O12.GIF

 

 

Thailand

http://cluster1.loc1.ffm.synaix.de/images/content/almanach/Flaggen/FL_LA10.GIF

 

 

Beste Reisezeit:
Am angenehmsten sind die Monate November bis März. Allerdings herrscht ganzjährig eine relativ hohe Luftfeuchtigkeit.
 

 

 

Phuket ist ein Paradies mit Geschichte.
Chinesen, Kolonialherren, Hippies, sie alle lockte die günstige Lage und zauberhafte Schönheit der Insel. Mittlerweile kommen Urlauber, um die tropisch-bunte Inselwelt zu genießen. Hier begegnen dem Besucher Mönche in orangefarbenen Roben, opfern die Thais ihre Räucherstäbchen in den unzähligen Tempeln. Das Wasser der Andaman-See ist kristallklar und die Korallen wachsen teilweise bis ans Ufer. Die Insulaner zeichnen sich durch die typisch thailändische Gelassenheit und ihre ganz eigene Sanftmut und Freude am Leben aus. Der Beiname Land des Lächelns ist noch nicht zur hohlen Phrase verkommen. Der landschaftliche Reichtum, die Schönheit der Inselwelt lässt jeden Besucher schwärmen: von den bizarren Kalksteinformationen auf den vorgelagerten Inseln von Phi Phi, von den pulverfeinen Robinson-Stränden und den zum Weinen schönen Sonnenuntergängen. Phuket hat verschiedene koloniale Übergangsphasen überstanden. Zeugen dieser Geschichte wie Gebäude im sino-portugiesischen Stil sind in der größten Stadt der Insel Phuket Town noch heute zu erkennen und stellen ein interessantes Kontrastprogramm zum Strandleben dar. Doch - so wissen viele Phuket-Reisende zu berichten - es fällt schwer, dieses Strandparadies zu verlassen, und sei es auch nur für ein paar Stunden Ausflug in eine Stadt.

 

Einreisebestimmungen:
Deutsche Staatsangehörige benötigen für die touristische Einreise bei Aufenthalten von bis zu 30 Tagen kein vor der Einreise zu beantragendes Visum, wenn sie per Flugzeug anreisen. Bei der Anreise per Land benötigen sie für die touristische Einreise bei Aufenthalten von bis zu 15 Tagen kein Visum. Voraussetzung dafür ist neben einem gültigen Reisepass, dessen verbleibende Gültigkeitsdauer bei Einreise mindestens sechs Monate betragen muss, ein bestätigtes Weiter- oder Rückreiseticket und eine Kopie der Reisebestätigung. Reisende, die sich länger als 30 Tage in Thailand aufhalten, benötigen ein kostenloses Touristenvisum, das bei den zuständigen Vertretungen in Deutschland ausgestellt wird und zu einem Aufenthalt von bis zu 60 Tagen berechtigt. Die Aufenthaltsberechtigung kann nur dann um weitere 30 Tage verlängert werden, wenn der Reisende nicht das Land verlässt und mit dem Flugzeug an- und abreist.
Der deutsche Kinderausweis wird in Thailand grundsätzlich nicht anerkannt. Die Einreise von Kindern ist mit dem deutschen Kinderreisepass möglich, der Eintrag in den Reisepass eines Elternteils reicht nicht aus.

Für Hunde und Katzen müssen bei der Einreise ein amtstierärztliches Gesundheitszeugnis und ein Tollwutimpfzeugnis vorgelegt werden. Nicht eingeführt werden dürfen Hunde der Rassen American Staffordshire Terrier, Pitbull Terrier und Rottweiler. Nähere Informationen erhalten Sie bei der zuständigen Vertretung in Deutschland.

 

Reisen über Land:
Wegen sporadischer Auseinandersetzungen im Grenzgebiet zu Myanmar sollten Reisen an die Grenze oder in die unmittelbare Grenznähe gut vorbereitet, am besten unter sachkundiger Führung und als Gruppenreise unternommen werden. Im Grenzgebiet zu Kambodscha kann es zu Überfällen durch bewaffnete Banden kommen, die mitunter Menschenleben fordern. Gleiches wird von Trekking-Touren in entlegene nördliche Landesteile gemeldet.
Bei der Benutzung von Fähr- und Ausflugsbooten, vor allem bei Fahrten auf offener See, ist angesichts oftmals mangelhafter Sicherheits- und Rettungseinrichtungen Vorsicht angezeigt.


Piraterie:
Vor der kambodschanischen Küste wurde im Dezember 2008 im Golf von Thailand ein privates Segelboot von Piraten überfallen. Der Skipper wurde dabei getötet.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Einreisebestimmungen bei der zuständigen Vertretung des Urlaubslandes oder beim Auswärtigen Amt unter www.auswaertiges-amt.de . Die Kontaktadressen der Ländervertretungen finden Sie weiter unten auf dieser Seite.

 

Impfbestimmungen:
Es bestehen keine Impfvorschriften bei der Direkteinreise aus Europa. Bei Einreise aus einem Infektionsgebiet muss eine Gelbfieber-Impfbescheinigung vorliegen. Ausgenommen sind Kinder unter neun Monaten.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Impfbestimmungen. Aktuelle Auskünfte erteilt der wissenschaftliche Informationsdienst des Tropeninstituts München unter www.fitfortravel.de .


Durch Mücken übertragene Krankheiten:
Aufgrund der vermehrten Regenfälle die in Thailand von Mai bis ungefähr Oktober auftreten stehen für viele Insekten, wie z.B. Mücken vermehrt Brutplätze zur Verfügung. Dadurch nimmt die Anzahl der Überträgermücken zu. Aus diesem Grund treten Krankheiten, die durch Mücken übertragen werden, wie z.B. Dengue Fieber, Malaria und Japanische Enzephalitis während und nach den Regenperioden häufiger auf. Die meisten Niederschläge werden in den Monaten September und Oktober verzeichnet. Das Gesundheitsministerium erklärte 29 Provinzen des Landes zu Regionen mit erhöhtem Dengue Fieber-Übertragungsrisiko. Hierzu zählen: Nonthaburi, Pathum Thani, Chachoengsao, Chanthaburi, Rayong, Samut Prakan, Nakhon Nayok, Ratchaburi, Nakhon Pathom, Prachuap Khiri Khan, Samut Sakhon, Buri Ram, Surin, Khon Kaen, Roi-et, Ubon Ratchathani, Si Sa Ket, Sakon Nakhon, Nakhon Sawan, Phichit, Lamphun, Surat Thani, Chumphon, Ranong, Phangnga, Krabi, Songkhla, Narathiwat und Bangkok. Gute Mückenschutzmaßnahmen und - nach ärztlicher Absprache - ggf. eine Impfung gegen Japanische Enzephalitis sind bei entsprechenden Risiko daher unentbehrlich.

Bitte informieren Sie sich rechtzeitig vor Antritt der Reise über eventuelle Änderungen der Impfempfehlungen. Aktuelle Auskünfte erteilt der wissenschaftliche Informationsdienst des Tropeninstituts München unter www.fitfortravel.de .

Geographische Lage:
Länge: 98,4° östl. Länge
Breite: 7,9° nördl. Breite

Währung:
Baht

 

Landesvorwahl:
0066
 

Zeitverschiebung:
MEZ +6h

 

Stromversorgung:
220 Volt, 50 Hertz, ein Adapter ist erforderlich

 

Adresse der Botschaft:
Botschaft des Königreichs Thailand
12163 Berlin
Lepsiusstraße 64- 66
 

+49 30 79481117
+49 30 79481511
consular@thaiembassy.de
www.thaiembassy.de

 


 

 

Nicht dass wir´s vergessen:

Der kürzeste Draht zu uns hat eine Nummer: 0066 848 419 250  

HAND IN HAND WORKERS

Phuket Baufirma  |  Immobilien Phuket  | Neubau Phuket | Hausbau Phuket  | Grundstücke |   Bauland  |  Land